Qualität in Behandlung und Betreuung


Wir verstehen Qualitätsmanagement als ganzheitlichen Managementansatz. Dazu gehört unter anderem die Sicherung einer ausgezeichneten Behandlungs- und Betreuungsqualität aber auch die Erfüllung der Erwartungen unserer Patienten. Qualität ergibt sich nicht von selbst. Sie muss erarbeitet werden, jeden Tag von jedem Mitarbeiter aufs Neue. Uns ist wichtig, dass die Qualität von AGAPLESION für Sie erlebbar ist.

Unser Qualitätsmanagement-System (QM-System) basiert auf den Anforderungen der DIN EN ISO 9001 und berücksichtigt das spezifische Wertesystem konfessioneller Unternehmen. Zudem nutzen wir weitere Zertifizierungsverfahren vor allem dazu, die Wirksamkeit unseres QM-Systems zu überprüfen und Verbesserungspotenziale zu erkennen.

Die Patienten der verschiedenen Fachgebiete in den AGAPLESION Medizinischen Versorgungszentren an den Standorten Rotenburg, Verden und Zeven profitieren von der engen Kooperation, dem Informationsaustausch und der interdisziplinären Zusammenarbeit mit dem AGAPLESION DIAKONIEKLINIKUM ROTENBURG und seiner bescheinigten Qualität in den folgenden Bereichen:    

  • Überregionales Traumazentrum zur Schwerverletztenversorgung mit Empfehlung der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie (DGU), nach den Richtlinien des TraumaNetzwerks DGU®
  • Zulassung zum neuen Schwerstverletzungsartenverfahren (SAV) der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (Berufsgenossenschaften)
  • Onkologisches Zentrum mit Brustzentrum, Gynäkologischem Krebszentrum und Viszeralonkologischem Zentrum mit der Ausrichtung Darmkrebszentrum und Magenkrebszentrum zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2015
  • Brustkrebszentrum mit Empfehlung der Deutschen Krebsgesellschaft e. V. und der Deutschen Gesellschaft für Senologie e. V.
  • Viszeralonkologisches Zentrum mit der Ausrichtung Darmkrebszentrum und Magenkrebszentrum mit Empfehlung der Deutschen Krebsgesellschaft e. V.
  • EndoProthetikZentrum nach Vorgaben der Initiative EndoCert ®
  • Epilepsiezentrum für Erwachsene mit Empfehlung der Deutschen Gesellschaft für Epileptologie e. V. und der Arbeitsgemeinschaft für prächirurgische Epilepsiediagnostik und operative Epilepsietherapie e. V.
  • Zertifiziertes Neuromuskuläres Zentrum der Deutschen Gesellschaft für Muskelkranke e. V. DGM
  • Stationäre und ambulante Behandlungseinrichtung für Patienten mit Diabetes Typ 1 und Typ 2, Anerkennung DDG, zertifiziert durch die Deutsche Diabetes Gesellschaft
  • Akkreditierte Kompetenz nach DIN EN ISO IEC 17020:2004 als Inspektionsstelle TYP C in der Pathologie
  • Erfüllung der Kriterien für Strukturqualität bei der stationären Versorgung von Kindern und Jugendlichen im Bereich Kinder- und Jugendmedizin, bescheinigt durch die Bewertungskommission der Qualitätssicherung für die stationäre Versorgung von Kindern und Jugendlichen
  • Überdurchschnittlich gute Behandlungsqualität im Leistungsbereich Hüftgelenksendoprothese bei Coxarthose mit Anerkennung durch die AOK Niedersachsen