Dermatologen in Rotenburg: Ihr Ansprechpartner, wenn es um Ihre Hautgesundheit geht

Wir Fachärzte im Fachbereich Dermatologie sind praktisch Ihre „Hausärzte für die Haut“ und damit immer die richtigen Ansprechpartner für die Abklärung, Behandlung und Betreuung von sämtlichen Erkrankungen der Haut. Wir bieten:

Vorsorge
Je früher wir eine Erkrankung feststellen, desto besser können wir helfen. Ab dem vollendeten 35. Lebensjahr hat jeder gesetzlich Versicherte alle zwei Jahre Anspruch auf einen Vorsorgetermin: 

  • Basisvorsorge Hautkrebs
  • Ergänzend kann jedes Jahr eine Untersuchung und erweiterte Vorsorge zur Erkennung von Hautkrebs* mit einer speziellen Videokamera durchgeführt werden

Einige Krankenkassen übernehmen die Kosten für die Vorsorge bereits ab dem 18. Lebensjahr. Bitte erkundigen Sie sich individuell bei Ihrer Krankenkasse.

Spezialisierte Behandlung von Hautkrankheiten

  • Behandlung allergisch bedingter Erkrankungen wie z. B. Nahrungsmittelallergie, Heuschnupfen
  • Lichttherapie bei Schuppenflechte, Neurodermitis, Ekzemen und allen anderen Hautkrankheiten
  • Behandlung von Erkrankungen der Kopfhaut, Haaren oder Nägeln
  • Behandlung von Pilzerkrankungen an Haut, Schleimhaut und Nägeln
  • Aknebehandlung*
  • Lippenkorrektur*
  • Behandlung übermäßigen Schwitzens*
  • Balneo-Photo-Therapie*
  • Wira-Warzentherapie*
  • Schaum-Sklerosierung*

Ambulante Operationen
Die Verbreitung von Hauttumoren hat in den vergangenen Jahren stark zugenommen. Wir entfernen in kleinen Operationen unter örtlicher Betäubung:

  • Gutartige und kosmetisch störende Hautveränderungen (z. B. Muttermale, Hautgeschwülste)
  • Bösartige und gefährliche Zellveränderungen

Kosmetisch/ästhetische Behandlungen*
Wir helfen Ihnen, das Erscheinungsbild der Haut deutlich zu verbessern. Zu unserem umfangreichen Angebotsspektrum zählen:

  • Peelingverfahren
  • Faltenunterspritzung
  • Verschiedene Laserbehandlungen (z. B. zur Haarentfernung, Tattoo-Entfernung, bei Altersflecken, Narben, Sonnenschäden, Warzen, störende Gefäßveränderungen [z. B. Couperose])

*Wunschleistungen

 

Kontakt
MVZ AGAPLESION DIAKONIEKLINIKUM ROTENBURG
Fachgebiet Dermatologie

Elise-Averdieck-Straße 17
27356 Rotenburg (Wümme)

(04261) 77-37 37

(04261) 77-37 47

mvz-dermatologie@diako-online.de

Ihre Ansprechpartnerin
Dr. med. Ulrike Bildau

Dr. med. Ulrike Bildau

Fachärztin für Haut- und Geschlechtskrankheiten

Fachkosmetik mit den wissenschaftlichen Erkenntnissen aus der Dermatologie

DermaCare ­Institut für medizinische Kosmetik

Wir verbinden das Know-how medizinischer Fachkosmetik mit wissenschaftlichen Erkenntnissen aus der Dermatologie, damit Sie sich lange Zeit wohl und vor allem gesund in Ihrer Haut fühlen können. 

Unser Beautyprogramm enthält verschiedene kosmetische Spezialbehandlungen, um Ihre Haut fit und schön zu halten:

  • Behandlung großporiger und unreiner Haut mit kosmetischer Hautanalyse
  • Behandlung regenerationsbedürftiger und schlecht durchbluteter Haut
  • Behandlung sonnengeschädigter Haut mit Elastizitätsverlust
  • Behandlung strapazierter Haut mit Energiemangel
  • Thermomodellagen und Massagen für Ihre Gesichtshaut
  • Haardepilation

Alle kosmetischen Hautbehandlungen führen wir mit intensiv getesteten Wirkstoffen und speziellen Schönheitselixieren durch – immer individuell auf Ihren Hauttyp abgestimmt.

Hautkrebsvorsorge  – Die unerkannte Gefahr

Mehr als 200.000 Menschen erkranken jedes Jahr in Deutschland an Hautkrebs. Hautkrebs kann jeden treffen und gehört heute zu den häufigsten bösartigen Tumoren. Viele Menschen sterben schon in jungen Jahren an dieser Erkrankung, obwohl Hautkrebs – wird er rechtzeitig erkannt – heilbar ist. 

Eine Früherkennung und Vorsorge sind entscheidend
Gerade hellhäutige Menschen, die viele Pigmentflecken aufweisen, sind gefährdet. Gab es in Ihrer Familie bereits Fälle von Hautkrebs oder hatten Sie als Kind häufig einen Sonnenbrand? Dann gehören auch Sie zur Risikogruppe. Überhaupt sind Sonnen- bzw. UV-Strahlen für die Entstehung sämtlicher Hautkrebsarten der Risikofaktor Nummer 1.

Wie entsteht Hautkrebs?
Wird die Haut längere Zeit UVA- oder UVB-Strahlen ausgesetzt, entsteht durch die Bestrahlung eine erhebliche Schädigung des Erbgutes in den Zellkernen der Haut. Diese Zellen sterben daraufhin entweder ab oder werden durch den Selbstheilungsprozess der Haut erneuert. So verkraften wir z. B. auch schon einmal einen Sonnenbrand. Ist die Einwirkung aber zu groß, wird die Haut mit der Heilung nicht mehr fertig und aus den angegriffenen Zellen kann sich Krebs entwickeln. 

Früherkennung beim Hautarzt
Durch eine regelmäßige Vorsorgeuntersuchung lässt sich ein Hautkrebs rechtzeitig entdecken und behandeln. Die gesetzlichen Krankenkassen bieten daher einen Check zur Hautkrebsfrüherkennung an – ab 35 Jahren alle zwei Jahre. Dabei wird die gesamte Hautoberfläche intensiv auf verdächtige Veränderungen untersucht.

Erweiterte Untersuchung für mehr Sicherheit
Die Deutsche Dermatologische Gesellschaft empfiehlt jedoch, die Haut einmal im Jahr vom Hautarzt untersuchen zu lassen. Eine solche häufigere Kontrolle bietet deutlich mehr Sicherheit. Zum Einsatz kommt hier zudem eine spezielle Videokamera. Mit ihrer Optik lassen sich Hautveränderungen extrem stark vergrößern. Dadurch können die verdächtigen Stellen noch besser und sicherer beurteilt werden. Diese deutlich aussagekräftigere Untersuchung wird nicht von der gesetzlichen Krankenkasse übernommen. Wir rechnen die erweiterte Hautkrebsvorsorge mit Ihnen privat nach der amtlichen Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) ab. 

Um einen Hautkrebs zu vermeiden, sollten Sie...

  • stets die Mittagssonne meiden.
  • immer einen entsprechenden Sonnenschutz auftragen.
  • bei Sonnenbrand sofort die Sonne verlassen.
  • bei der Reise in sonnige Länder den Schutz entsprechend anpassen.
  • Pigmentflecken und Muttermale im Auge behalten und Veränderungen ärztlich untersuchen lassen.

Verdächtig sind Muttermale z. B. mit folgenden Eigenschaften:

•    A = Asymmetrie: Der Fleck verändert die Form, wird unregelmäßig.
•    B = Begrenzung: Der Rand „zerfranst“, ist nicht mehr scharf begrenzt.
•    C = Colour: Die Farbe wird an einigen Stellen heller oder dunkler.
•    D = Durchmesser: Liegt über 5 mm oder nimmt zu.

Nutzen Sie die modernen Vorsorgemöglichkeiten.
Wir beraten Sie gerne.

Laserbehandlungen – Modernste Lasertechnologie

Ca. zwei Quadratmeter Fläche, 340.000 Nervenenden, Millionen von Haaren – all das gehört zu unserem größten Organ – unserer Haut.
Diese Schutzhülle, die unser Leben lang mit uns wächst, uns beschützt, aber auch allerlei Strapazen einstecken muss, sollten wir pflegen, wenn wir lange jung und gesund aussehen möchten. Bei krankhaften oder altersbedingten Veränderungen der Haut oder den Gefäßen, wie z. B. Narben oder Falten, als auch bei unerwünschtem Haarwuchs können wir Ihnen mittels modernster Lasertechnologie helfen.

Ästhetik
Ästhetisch störende Veränderungen der Haut lassen sich schonend mit der Lasertechnik behandeln. Hervorragenden Ergebnisse erzielen wir z. B. bei:

  • Altersflecken
  • Gutartigen Hautmalen
  • Falten
  • Narben
  • Warzen
  • Sonnenschäden

Die Laser für ästhetische Behandlungen haben eine geringe Eindringtiefe. Sie erlauben ein hauchfeines und wohldosiertes Abtragen der Haut.

Haar-Entfernung (Light-Sheer-Laser)
Die von uns angewandte Laserepilation setzt sprichwörtlich an der Wurzel an. Der hochenergetische Lichtstrahl des Light-Sheer-Lasers durchdringt die oberen Hautschichten und entfaltet seine volle Wirkung direkt an der Haarwurzel. Genau dort wird diese durch gezielte Wärmeeinstrahlung zerstört, ohne das umliegende Gewebe zu beeinträchtigen. 

Weitgehend schmerzarme Entfernung von unerwünschter Behaarung:

  • Im Gesicht
  • An den Beinen
  • Brust-, Rücken- und Bauchbereich
  • In der Bikinizone
  • Im Achselbereich

Für eine lang anhaltende Haarentfernung sind mehrere Sitzungen (Anzahl individuell) erforderlich. Bereits nach wenigen Behandlungen wird das Haarwachstum drastisch reduziert und für lange Zeit unterbunden.

Störende Gefäßveränderungen
Gefäßveränderungen der Haut – vor allem im Gesicht – lassen nicht nur die Haut, sondern oft auch die Seele leiden. Wir entfernen mittels unseres Gefäßlasers (KTP-Laser) u. a. erweiterte Äderchen im Gesicht (Couperose) ohne vorherige Lokalbetäubung in nur wenigen Sitzungen. Der Laserstrahl dringt dabei in die Gefäße ein und stoppt so den Blutfluss. Diese Therapie ist schonend und wirkt sich nicht auf das umliegende Gewebe aus.
Die Folge: Die Äderchen sterben ab und werden vom Körper abgebaut.

Tattoo-Entfernung
Manche Tätowierung entpuppt sich später als „Jugendsünde“. Mittels eines hochenergetischen Lasers können die unerwünschten Farbpigmente narbenfrei aus der Haut entfernt werden. Die Energie des Lasers zerstört die Farbpartikel, die anschließend über das Lymphsystem des Körpers abtransportiert werden. Bei schwarzen Tätowierungen sind die Ergebnisse sehr gut. Farbige Tätowierungen lassen sich dagegen nicht immer vollständig entfernen.

Kosten
Die Kosten für diese Laserbehandlungen werden von den gesetzlichen Krankenkassen nicht übernommen. Wir rechnen diese Leistung deshalb mit Ihnen privat ab.

Nähere Informationen erhalten Sie gerne in einem ärztlichen Beratungsgespräch.

Zeigen Sie, was in Ihrer Haut steckt

Sie wünschen sich ein frischeres, jugendlicheres Aussehen? 
Oft sind keine aufwändigen Schönheitsoperationen notwendig, um dem Gesicht wieder ein frisches, entspanntes, jugendliches Aussehen zu verleihen. 
Durch Hyaluronsäure und Botulinumtoxin stehen uns sanfte Methoden zur Verfügung, mit denen wir subjektiv störende Hautunregelmäßigkeiten unkompliziert verbessern können.

Wie entstehen Falten?
Die Ursache für die Entstehung der Falten ist unsere Mimik. Durch das Zusammenziehen der Augenbrauen entstehen die Glabellafalten, die auch als „Denker-“ oder „Sorgenfalten“ bekannt sind. Um die Augen bilden sich so genannte „Krähenfüße“. Die Nasolabialfalte zwischen Nasenflügel und Mundwinkel bilden sich manchmal schon sehr früh aus. Alle diese Falten haben eines gemeinsam: Sie entstehen durch einen natürlichen Alterungsprozess der Haut, intensive Sonneneinstrahlung und toxische Einwirkungen, wie z. B. Nikotin. Sie haben es heute selbst in der Hand, ob Sie mit Ihren Fältchen und Falten leben möchten oder Ihr Aussehen sanft verjüngen lassen möchten.

Hyaluronsäure
Sie ist ein natürlicher Bestandteil der menschlichen Haut. Ab dem 30. Lebensjahr sinkt jedoch der Hyaluronsäuregehalt der Zellen, und die Haut verliert an Spannkraft und Elastizität, sie wird trockener und schlaffer. Durch die Injektion von Hyaluronsäure kann dieser Altersentwicklung entgegengewirkt werden. Aufgrund ihres natürlichen Ursprungs ist Hyaluronsäure sehr gut verträglich. Die vernetzte Hyaluronsäure eignet sich ideal für tiefere Falten. Mit ihr kann das unter den Falten verloren gegangene Volumen rein mechanisch wieder aufgefüllt werden. Das Ergebnis sehen Sie sofort: Die Falte ist angehoben und geglättet.

Als besonderen Service fotografieren wir die zu behandelnden Gesichtspartien vor und nach der Faltenbehandlung mit einer Spezialkamera. Auf diese Weise können Sie den Behandlungserfolg direkt vergleichen.

Botulinumtoxin
Dies ist ein biologisches Protein, das vom Bakterium Clostridium botulinum gebildet wird. Zur Behandlung unkontrollierter Muskelbewegungen und des Schielens wird es schon lange eingesetzt. In der ästhetischen Therapie überzeugt es bei der Korrektur von störenden mimischen Falten. Das Prinzip besteht in einer lang anhaltenden Entspannung der behandelten Gesichtsmuskeln. Die Wirkung des Botulinumtoxins setzt nach wenigen Tagen ein und hält dann drei bis fünf Monate an. 

Behandlung übermäßigen Schwitzens
Botulinumtoxin eignet sich auch hervorragend zur Behandlung von übermäßigem Schwitzen (Hyperhidrose). Nach der Injektion an der betroffenen Stelle bewirkt das Botulinumtoxin, dass die zu den Schweißdrüsen geleiteten Nervenimpulse dort nicht mehr ankommen und somit kein Schwitzvorgang ausgelöst wird. Andere Nervenfunktionen wie z. B. Fühlen, Tasten oder Temperaturempfinden werden nicht beeinflusst. Die Behandlung erstreckt sich je nach Art der Hyperhidrose individuell über zehn bis 15 Injektionen. Schon nach einiger Zeit tritt der gewünschte Effekt ein und hält nach erfolgreicher Beendigung der Behandlung zwischen sechs und neun Monaten an.

Kosten
Die Behandlungen werden nicht von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen. Wir rechnen diese Leistungen deshalb mit Ihnen privat ab.

Wenn Sie weitere Fragen haben, sprechen Sie uns an. Wir beraten Sie gerne.

Verbessern Sie Ihr Hautbild mit unseren Peelingverfahren

Fühlen Sie sich manchmal nicht so richtig wohl in Ihrer Haut? Würden Sie am liebsten Ihre alte Haut wie eine Schlange abstreifen können? Wir können Ihnen diesen Wunsch, wenigstens zum Teil, erfüllen.
Unter einer Schicht aus alten abgestorbenen schuppigen Hautzellen wartet auch bei Ihnen eine zartere und frischere Haut darauf, ans Tageslicht zu kommen.

Viele Hautanomalien und Hautkrankheiten entstehen durch eine übermäßige Anhäufung von abgestorbenen Hautzellen. Poren verstopfen, die Haut verliert an Glanz und wird dicker. Die in unserer Praxis angewandten sanften Methoden des Peelings (Fruchtsäure-Peeling und Salicylsäure-Peeling) entfernen diese alten Hautschüppchen. Eine Verbesserung des Hautbildes ist meist sofort danach sichtbar.

Anwendungsgebiete der Peelingverfahren sind z. B.:

  • Aknebehandlung
  • Feine Narben
  • Hautverhornungen
  • Großporige Haut
  • Erste Fältchen
  • Pigmentstörungen
  • Lichtschäden durch Sonne

Unsere Peelingverfahren:

  • Fruchtsäure-Peeling 
    Durch ein Fruchtsäure-Peeling bilden sich glatte Hautschichten neu. Die Haut wird reiner, widerstandsfähiger, wirkt sichtbar erfrischt und gesünder. Bei dieser ästhetischen Behandlungsmethode wird die Haut mithilfe der natürlichen Glycolsäure (aus dem Zuckerrohr) oberflächig geschält. Glycolsäure gehört zu den Alphahydroxy-Säuren, die häufig als Fruchtsäuren bezeichnet werden, da sie natürlicherweise in verschiedenen Früchten vorkommen. Im Naturzustand findet sich Glycolsäure im Zuckerrohrsaft. Ein Fruchtsäure-Peeling eignet sich besonders zur Behandlung von kleinen Narben, entzündlicher Akne, Mitessern, grobporiger und unreiner Haut sowie zur Beseitigung von alters- und lichtbedingten Hautveränderungen wie Lichtschwielen, Fältchen oder einem glanzlosen Teint. Auch Pigmentstörungen wie Altersflecken können dabei aufgehellt werden.
  • Salicylsäure-Peeling 
    Salicylsäure kommt in der Natur hauptsächlich in Weidenrinde vor. Eine häufige Anwendungsform ist die Behandlung von Akne und Aknenarben. Darüber hinaus ist die Salicylsäure in der Lage, die Verbindung zwischen den einzelnen Hautzellen zu lockern. Abgestorbene Hautteilchen können dadurch leichter entfernt werden. Gleichzeitig regt die Säure die Neubildung der darunterliegenden Hautschichten an. So wird mit jedem weiteren Peeling das Erscheinungsbild der Haut verbessert.

Kosten
Die Kosten für die Peelingbehandlung werden von den gesetzlichen Krankenkassen nicht übernommen. Wir rechnen diese Leistung deshalb mit Ihnen privat ab.

Wir informieren Sie gerne in einem ausführlichen Beratungsgespräch, welches Verfahren für Sie am besten geeignet ist und zu einem optimalen Ergebnis führt. 

Hautkrebs hat viele Gesichter

Wenn Hautkrebs oder eine Vorstufe von Hautkrebs festgestellt wurde, ist zügiges Handeln nötig, denn es gibt eine gute Nachricht: Früh erkannt und therapiert ist Hautkrebs in vielen Fällen heilbar!

Krebs bedeutet immer, dass Körperzellen sich unkontrolliert vermehren und dabei gesundes Körpergewebe zerstören. Hautkrebs hat viele Gesichter, deshalb ist eine fachmännische Begutachtung und Klassifizierung durch den Hautarzt unumgänglich.

Photodynamische Therapie (PDT)
Sollte Hautkrebs oder dessen Vorstufen diagnostiziert worden sein, bietet sich in vielen Fällen eine Photodynamische Therapie an. 

Diese relativ neue Methode ist eine schonende, nicht chirurgische moderne Therapie, die in unserer Praxis ambulant durchgeführt wird.

Dabei wird der Tumor, nach dem Auftragen eines speziellen Wirkstoffes, mit rotem Kaltlicht bestrahlt. Dadurch wird das krankhafte Gewebe sicher abgetötet, ohne dass großflächige Narben zurückbleiben. Dieser Vorgang ist auf die erkrankte Haut beschränkt, gesunde Haut wird nicht beeinflusst.

Besonders geeignet ist die Photodynamische Therapie bei:

  • Präkanzerosen: Vorstufe von Hautkrebs. Meist kleine, schuppende Flecken im Gesicht und auf den Handrücken hellhäutiger Menschen, häufig auch im Bereich der männlichen Glatze.
  • Flachen Basaliomen: Das Basaliom ist der häufigste bösartige Hauttumor. Es zerstört umliegendes Gewebe und kommt vor allem im Gesicht vor.
  • Spinaliomen: Betroffen sind vor allem Menschen, die über lange Zeiträume der UV-Strahlung ausgesetzt sind.

Auch größere Areale können mit der Photodynamischen Therapie ohne Narbenbildung behandelt werden.

Die Häufigkeit und Anzahl der Behandlungen richten sich nach dem jeweiligen Krankheitsbild. Gute kosmetische Resultate können schon nach zwei Sitzungen im Abstand von acht Tagen erzielt werden. Die medizinischen Ergebnisse sind ebenfalls sicher nachgewiesen.

Kosten
Die Photodynamische Therapie ist keine Leistung der gesetzlichen Krankenkasse. Die Abrechnung erfolgt privat gemäß der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ). Das Honorar klären wir selbstverständlich vor der Behandlung mit Ihnen ab.

Wenn Sie Fragen haben, sprechen Sie uns bitte an.

Terminvereinbarung unter: T (04261) 77-37 37

Für Fragen und Informationen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Montag, Dienstag und Donnerstag
08.30 bis 11.30 Uhr
14.30 bis 17.00 Uhr

Mittwoch und Freitag
09.00 bis 11.00 Uhr

und nach Vereinbarung

Online-Sprechstunde
Sprechen Sie uns gerne an, wir bieten ab sofort auch Online-Sprechstunden an!

 

Unsere Räume

Sie finden unsere Räume auf dem Mutterhausgelände, gegenüber dem Klinikgelände. Wir befinden uns im Elisenhaus, Nr. 13.

 

Medizinische Kosmetik – DermaCare

Terminvereinbarung: T (04261) 77-37 30

Montag, Dienstag und Donnerstag
08.30 bis 18.00 Uhr

Mittwoch
08.30 bis 13.30 Uhr

Freitag
08.30 bis 13.30 Uhr

und nach Vereinbarung

Wunschleistungen

Es gibt Leistungen, die nicht zum festgeschriebenen Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenkassen gehören, die eine Kasse also nicht zahlen muss. Das sind die Individuellen Gesundheitsleistungen, kurz IGeL. Wir bieten Ihnen diese Leistungen insbesondere in der Vorsorge als zusätzliche Wunschleistung für Ihre Sicherheit. Sprechen Sie uns gerne an.